2011-07-06

Zwischenruf

Da ich mich schon einen Monat lang nicht mehr gemeldet habe, wird es Zeit für ein Lebenszeichen. Wie angekündigt bin ich mehr mit Leben als mit Schreiben beschäftigt. Der Artikel, an dem ich seit fast als drei Wochen arbeite - er dreht sich um den bewussten Umgang mit Geld - ist inzwischen sieben Seiten lang und inhaltlich weitgehend vollständig. Er befriedigt mich jedoch noch nicht vollends. Womöglich lasse ich ihn erst ein Weilchen ruhen, bevor ich nochmals drübergehe.
Für heute muss es ein Gedanke zum folgenden, vor einem Jahr entdeckten und nun wieder ausgegrabenen Zitat tun:
"If a problem is fixable, if a situation is such that you can do something about it, then there is no need to worry. If it is not fixable, then there is no help in worrying. There is no benefit in worrying whatsoever." (XIV.Dalai Lama in an interview with John Avedon)
Was auch immer kommen mag, wir werden uns damit abfinden müssen. Die Wirklichkeit kann sehr schmerzen, wenn sie sich von unseren Wünschen unterscheidet. Doch ist dies nicht einem grausamen Universum geschuldet, sondern in der Unangemessenheit unserer Vorstellungen begründet. Darum schaue ich zuversichtlich nach vorn. Auf was auch immer wir zusteuern, es wird folgerichtig aus unserer Gegenwart erwachsen; und darum wird es notwendig sein; und darum wird es gut sein.

No comments: